Wave – What else..!

Inlay-Implantat Technologie setzt sich durch.

02. Februar 2018

Das HemiCAP PF System für den GelenkerhaltDie HemiCAP Inlay Implantat-Technologie zählt insbesondere bei patellofemoralen Gleitlager-Problemen heute zu den effektivsten Behandlungs-konzepten. Die Kongruenz dieser Implantate ermöglicht den Erhalt der natürlichen Biomechanik oder stellt sie wieder her. Das führt zu einem schmerzfreien Kniegelenk mit vollem Bewegungsumfang.

Von herkömmlichen Onlay-Implantaten weiß man mittlerweile, dass sie alleine durch die Neigung zum "Overstuffing" eher Probleme schaffen, als dass sie zu deren Lösung beitragen.

Bereits seit 2006 machen Patienten und Operateure sehr gute Erfahrungen mit dem HemiCAP PF Classic Inlay Konzept. Mit dem Einzug der HemiCAP Wave 2009, der größeren Variante der PF Classic, war es nun erstmalig möglich, die komplette Trochlea zu versorgen. Das HemiCAP Kahuna Inlay System komplettiert das erfolgreiche Duo seit 2016. Sie findet besonders bei ausgeprägten Dysplasien, Fehlstellungen und/oder bei sehr großen Kniegelenken ihren Einsatz.

Weiterführende Produktinformationen können über den zuständigen Außendienst oder über die 2med-Zentrale in Hamburg angefordert oder auf unserer Website unter den folgenden Links abgerufen werden:

HemiCAP PF Classic: http://www.2med.biz/aerzteinfos-knie-trochlea-fokal.html

HemiCAP PF Wave: http://www.2med.biz/aerzteinfos-knie-trochlea-total.html

HemiCAP PF Kahuna: http://www.2med.biz/hemicap-kahuna-trochlea-total.html

Weiterführende Studien:

Studie zur HemiCAP PF Wave: "A matched-pair comparison of inlay and onlay trochlear designs for patellofemoral arthroplasty: no differences in clinical outcome but less progression of osteoarthritis with inlay designs" von Matthias J. Feucht, Julia F. Baldini, Gebhardt Meidinger, Philip B. Schöttle, Andreas B.

Studie zur HemiCAP PF Classic: “Focal anatomic patellofemoral inlay resurfacing: theoretic basis, surgical technique, and case reports.” von Philip A. Davidson und Dennis Rivenburgh