Onlay war gestern

Fortschrittliche Behandlung von PF-Problematiken mit dem HemiCAP PF System

22. November 2019

HemiCAP PF Inlay Implantat SystemDie HemiCAP Inlay Implantate für das patellofemorale Gleit-lager bieten einen ent-scheidenden Fortschritt bei der Therapie von PF-Problematiken. Dem Operateur wird aufgrund des speziellen Designs des HemiCAP PF Inlay Systems ermöglicht, auch bei fortgeschrittenen Knorpeldefekten eine kongruente Gelenk-oberfläche wiederherzustellen. Die Kongruenz des Gelenkes ist Voraussetzung für den Erhalt der Biomechanik. Zudem wird bei der Versorgung mit dem HemiCAP PF System nur wenig Gewebe- und Knochensubstanz reseziert. Dies sorgt für den Gelenkerhalt, unterstützt die natürliche Biomechanik und gibt dem Patienten das Gefühl des „eigenen Gelenks“.

Anders bei Onlay-Verfahren: Hier kommt es häufig zu Beeinträchtigungen, da die Trochleakomponenten eine Neigung zum Overstuffing aufweisen. Weiterhin wurde festgestellt, dass Patienten, die mit einem Onlay-Implantat behandelt wurden, häufiger ein Fortschreiten der tibiofemoralen Osteoarthrose aufweisen. Patienten, die hingegen mit einem HemiCAP Wave Inlay Implantat versorgt wurden, sind hiervon deutlich weniger betroffen.

Das HemiCAP PF System umfasst die Inlay Implantate HemiCAP Classic, HemiCAP PF Wave und HemiCAP PF Kahuna, die entsprechend der Defektbeschaffenheit eingesetzt werden und in den unterschiedlichsten Größen und Krümmungen verfügbar sind.