Meniskusrekonstruktion mit ACTIfit zahlt sich aus.

Langfristig in Bewegung bleiben.

21. Dezember 2020

ACTIfit MeniskusimplantatMeniskusverletzungen sind für Patienten sehr schmerzhaft. Neben den akuten Einschrän-kungen durch die Knieschmerzen gibt es langfristige Faktoren, die berücksichtigt werden müssen. Werden geschädigte Menisken nicht rechtzeitig behandelt, kann es zu einer verstärkten Abnutzung des Gelenkknorpels kommen. Die Folge hieraus ist ein erhöhtes Arthrose-Risiko. Es ist daher empfehlenswert, den geschädigten Meniskus möglichst früh zu therapieren, sonst kann im Zeitverlauf eine Endoprothese notwendig werden.

Das ACTIfit Meniskusimplantat ist aufgrund seiner Eigenschaften hervorragend geeignet, Meniskusschäden zu rekonstruieren, da sich das Material mit dem durchbluteten Bereich des Meniskus verbindet. ACITfit unterstützt als Matrix das Einwachsen von Blutgefäßen sowie die Herstellung von meniskusähnlichem Gewebe und setzt so einen natürlichen Heilungsprozess in Gang, der vor einer Arthrose schützen kann.

ACTIfit OP-Video

ACTIfit Multi-Center-Studie  „Polyurethane Meniscal Scaffold for the Treatment of Partial Meniscal Deficiency: 5-Year Follow-up Outcomes: A European Multicentric Study.“