HemiCAP Talus: Eine neue Inlay Implantationstechnik

Eine Behandlungsmethode für Patienten mit Schmerzen und Knorpeldefekten am Sprunggelenk

15. Dezember 2017

HemiCAP Talus Inlay ImplantatDas HemiCAP Talus Inlay Implantat wurde 2007 entwickelt, um Defekte nach einer fehlgeschlagenen Primärversorgung therapieren zu können. Seitdem konnten bereits zahlreiche Patienten erfolgreich behandelt werden.

Durch das Einsetzen des HemiCAP Talus Inlay Implantats im Defektareal wird das Sprunggelenk erhalten. Hierdurch erfährt der Patient eine deutliche Schmerzreduktion, einen erheblichen Zuwachs der Gelenkbeweglichkeit und eine Vermeidung von Zystenformationen.

Das HemiCAP Talus System umfasst verschiedenste Offset-Größen, so dass die Inlay Implantate passgenau in das Sprunggelenk des Patienten eingebracht werden können und die natürliche Gelenkgeometrie sowie die Biomechanik erhalten bleiben. Zudem wird lediglich eine minimale Gewebs- und Knochenresektion durchgeführt, so dass zu einem späteren Zeitpunkt invasivere Behandlungen angewendet werden können, falls dies notwendig werden sollte.

Studien:

Novel metallic implantation technique for osteochondral defects of the medial talar dome

Tertiary osteochondral defect ot the talus treated by a novel contoured metal implant

Produktinformation

Produktinformationen HemiCAP Talus