HemiCAP Classic: Versorgung fokaler Defekte an der Kondyle

Die zeitgemäße Behandlungsalternative zur Totalendoprothetik

27. September 2018

HemiCAP Classic zur Behandlung osteochondralter Defekte an der KondyleOperateure haben jetzt die Möglichkeit, lokale Knorpeldefekte an der Kondyle mit dem HemiCAP Classic Inlay Implantat System zu versorgen. Insbesondere ältere Patienten und Patienten mittleren Alters können von dieser Therapie profitieren, da durch das spezielle Implantat-Design die Gewebe- und Knochenstruktur erhalten bleibt und der totale Gelenkersatz somit obsolet wird oder zumindest hinauszögert werden kann.

Das HemiCAP Inlay Implantat ist eine zeitgemäße Behandlungsalternative, die darüber hinaus die natürliche Biomechanik erhält und einen aktiven Lebensstil der Patienten fördert.

Dies zeigen auch die Ergebnisse der Studie „Prosthetic inlay resurfacing for the treatment of focal, full thickness cartilage defects of the femoral condyle: a bridge between biologics and conventional arthroplasty.“, die exzellente Resultate im Bereich Schmerzreduktion und Verbesserung der Funktionalität aufweisen.

Die Therapie mit dem HemiCAP Classic Inlay Implantat erweitert das Spektrum der bestehenden Versorgungsmöglichkeiten und schlägt eine Brücke zwischen biologischen Behandlungsformen und der Standard-Endoprothetik. Damit schließt das HemiCAP System erfolgreich eine bisher bestehende Versorgungslücke.

Bei größeren osteochondralen Defekten der Kondyle bietet das HemiCAP System mit dem UniCAP Small System und dem UniCAP System weitere Behandlungsalternativen zur Standard-Endoprothetik.