Generationswechsel bei der 2med GmbH

Fachkompetenz und Verlässlichkeit gehen in die Fortsetzung

12. Dezember 2019

Hamburg, 12. Dezember 2019 – Mit Wirkung zum 1. Januar 2020 wird der langjährige Mitarbeiter, Thomas Günther (41), die Geschäftsführung des seit 15 Jahren bestehenden Hamburger Medizintechnikhandelsunternehmens 2med übernehmen. Damit tritt er die Nachfolge des Firmengründers und geschäftsführenden Gesellschafters Andreas Szostak (62) an.

Andreas Szostak hat seit Firmengründung im Jahr 2004 durch die Einführung von Mini-Inlay-Implantaten eine Therapielücke zwischen der Orthobiologie und den bis dahin existierenden Totalendoprothesen geschlossen. Damit ist es ihm erfolgreich gelungen, die Industrie der Endoprothetik zum Umdenken zu inspirieren.

Der leidenschaftliche Unternehmer ist seit mehr als 36 Jahren in der Medizintechnik tätig. Er verfolgte mit seinen Produkten stets das Ziel des Gelenkerhalts, um Patienten zu mehr Aktivität und Lebensqualität zu verhelfen.

Darüber hinaus hat er maßgeblich verschiedenste Produktentwicklungen angeregt wie z.B. das HemiCAP Wave Inlay Implantat zur Versorgung des patellofemoralen Gleitlagers und das orthobiologische Produkt NanoFx zur Knorpelreparatur durch Knochenmarkzell-stimulation.

Andreas Szostak resümiert: „Eine rechtzeitige Nachfolgeregelung gehört zu den schwie-rigsten Aufgaben, die ein Unternehmer zu treffen hat. Deshalb freue ich mich sehr, mit Thomas Günther einen sehr kompetenten, höchst motivierten und allseits respektierten Nachfolger gefunden zu haben. Ich bin schon jetzt gespannt, welche Akzente Thomas Günther setzen wird, um ein weiteres, positives Kapitel in der erfolgreichen Entwicklung der 2med GmbH zu schreiben.“

Thomas Günther, angehender Geschäftsführer der 2med GmbH, sagt: „Die Medizin-technikbranche unterliegt einem rasanten Wandel. Unser Unternehmen ist jedoch durch ihr vielfältiges, auf Gelenkerhalt ausgerichtetes Produktportfolio sehr gut aufgestellt. Ich werde auch weiterhin für einzigartige, neue Produkte sorgen, die im Geiste unserer Unternehmensphilosophie stehen. Wir wollen nicht schnellen Trends folgen, sondern neue, nachhaltige Problemlösungen bieten.“

Andreas Szostak wird sich auch weiterhin für richtungsweisende Medizintechnikprojekte engagieren, die den Patienten und den Erhalt ihrer Lebensqualität in den Mittelpunkt stellen. Darüber hinaus wird er der 2med GmbH beratend zur Verfügung stehen und seinem Nachfolger, Thomas Günther, mit Rat und Tat unterstützen.