Das HemiCAP Kahuna Inlay System therapiert komplexe PF-Pathologien.

Eine neue Dimension in der Versorgung des patellofemoralen Gleitlagers.

19. Februar 2021

HemiCAP PF KahunaDas HemiCAP PF Kahuna Inlay Implantat – das neueste Produkt der Patellofemoral Serie - stellt eine Erweiterung des bisherigen HemiCAP PF Systems dar und versetzt Operateure in die Lage, eine deutlich größere Patienten-gruppe mit komplexeren Pathologien zu versorgen. Das Implantat ermöglicht die Versorgung von Patienten mit einer auf das distale Patellofemoralgelenk limitierten Arthrose sowie Patienten mit einer Patellaluxation oder patellaren Fraktur, Patienten mit zuvor fehlge-schlagenen Operationen und weiter bestehenden Schmerzen, Deformitäten und Dysfunktionen.

Das PF Kahuna Implantat mit seiner größeren, lateralen Ausprägung ermöglicht eine vollständige Abdeckung der Trochlea und ist daher eine perfekte Behandlungslösung für Patienten, die unter intensiven patellofemoralen Knorpeldefekten leiden.

HemiCAP Technik erhält das Patellofemoralgelenk

Zudem erhält die Inlay Technik die natürliche Biomechanik und stellt die Trochleagrube bei Patienten mit einer dysplastischen Trochlea wieder her. Ganz gleich, was die Arthrose verursachte, das HemiCAP PF Kahuna Implantat kann nahezu bei allen Konstellationen eingesetzt werden und macht es daher zu einer bevorzugten Patellofemoral-Prothese.

Neue Möglichkeiten mit bekannter OP-Technik

Darüber hinaus ist die PF Kahuna Femoral-Komponente so konstruiert, dass sie mit der HemiCAP PF Wave Fixationskomponente zusammenpasst. Die bereits bekannte Operationstechnik bleibt bestehen, sie wird lediglich um einen Fräsvorgang erweitert. Ferner kombiniert das neuartige Patella Implantat-Design die klinischen Vorteile des Anatomic und des Dome Patella-Implantats des PF Wave Systems.

HemiCAP PF Kahuna OP-Video