ACTIfit rekonstruiert den Meniskus und schützt die Kniefunktion

Für ein Leben in Bewegung.

05. Februar 2021

ACTIfit MeniskusrekonstruktionMeniskusschäden werden häufig durch Sportarten wie z.B. Fußball oder Skifahren verursacht. Nur ein geringer Prozentsatz dieser Ver-letzungen kann repariert werden. Ein weit höherer Anteil wird durch partielle Meniskektomien behandelt. Durch die Entfernung des Gewebes kann es jedoch zu höheren Belastungen kommen, die langfristig zu degenerativen Knorpelschäden führen und die Gelenkfunktion des Knies massiv beeinträchtigen können.

Da die langfristigen Folgen für Patienten immens sind, wird bei der Therapie von Meniskusschäden immer mehr auf Rekonstruktion statt Resektion gesetzt. Das bioresorbierbare ACTIfit Meniskusimplantat aus Polyurethan fungiert als Matrix und initiiert einen natürlichen Heilungsprozess und unterstützt das Einwachsen von meniskusähnlichem Gewebe.

Die Multi-Center-Studie „Polyurethane Meniscal Scaffold for the Treatment of Partial Meniscal Deficiency: 5-Year Follow-up Outcomes: A European Multicentric Study.“ von C. Toanen et al. zeigt, dass Patienten auch fünf Jahre nach Implantation des ACTIfit Implantats von einer deutlich verbesserten Kniefunktion und einer erheblichen Schmerzreduktion profitierten.

ACTIfit OP-Video