ACTIfit Meniskusimplantat – Eine frühzeitige Therapie zahlt sich aus

Rekonstruiert die Menisken biologisch und schützt den Gelenkknorpel

26. Juni 2020

ACTIfit MeniskusimplantatGeschädigte Menisken sollten frühzeitig behandelt werden, da sonst ihre Funktion als „Stoßdämpfer“ verloren geht. Als Folge können sich die Druckverhältnisse im Knie verändern, da die erhöhte Reibung zur Abnutzung des Knorpels und der darunterliegenden Knochenstruktur der Tibia und der Femurkondylen führt. Im Zeitverlauf steigt das Arthrose-Risiko deutlich. Bei einer fehlenden Meniskusrekonstruktion kann dann der Einsatz einer Endoprothese notwendig werden.

Das ACTIfit Meniskusimplantat aus bioresorbierbarem Polyurethan ist hervorragend geeignet, geschädigte Menisken zu rekonstruieren, da sich das Material mit dem durchbluteten Bereich des Meniskus verbindet. ACITfit unterstützt als Matrix das Einwachsen von Blutgefäßen sowie die Herstellung von meniskusähnlichem Gewebe und setzt so einen natürlichen Heilungsprozess in Gang, der vor einer Arthrose schützen kann.

Studien:

„Polyurethane Meniscal Scaffold for the Treatment of Partial Meniscal Deficiency: 5-Year Follow-up Outcomes: A European Multicentric Study.“

„Successful Treatment of Painful Irreparable Partial Meniscal Defects With a Polyurethane Scaffold“