News

01.07.2020
Gelenkerhalt hat Priorität

UniCAP Small Inlay Implantat SystemBei Patienten, die unter Gelenk-schmerzen leiden, wird häufig eine Arthrose diagnostiziert. Im frühen Stadium können Knorpeldefekte erfolgreich mit orthobiologischen Therapien behandelt werden. Zeigen die Defekte bereits ein fortge-schritteneres Stadium, sollte möglichst auf den totalen Gelenkersatz verzichtet und nur als End-Stage-Prozedur in Betracht gezogen werden. Vielmehr sollte der Gelenkerhalt im Vordergrund stehen, um die Mobilität des Patienten zu erhalten.

mehr

26.06.2020
ACTIfit Meniskusimplantat – Eine frühzeitige Therapie zahlt sich aus

ACTIfit MeniskusimplantatGeschädigte Menisken sollten frühzeitig behandelt werden, da sonst ihre Funktion als „Stoßdämpfer“ verloren geht. Als Folge können sich die Druckverhältnisse im Knie verändern, da die erhöhte Reibung zur Abnutzung des Knorpels und der darunterliegenden Knochenstruktur der Tibia und der Femurkondylen führt. Im Zeitverlauf steigt das Arthrose-Risiko deutlich.

mehr

24.06.2020
Das nächste Level in der PF-Arthroplastik

HemiCAP PF KahunaDas neue HemiCAP PF Kahuna Inlay Implantat System ist eine Erweiterung des bekannten HemiCAP PF Systems. Es wurde entwickelt, um komplexere Pathologien des patello-femoralen Gelenks adäquat zu therapieren und um einer größeren Patientengruppe helfen zu können. Die größere, laterale Ausprägung ermöglicht die vollständige Abdeckung der Trochlea und ist daher eine perfekte Behandlungslösung für Patienten, die unter intensiven patellofemoralen Knorpel-defekten leiden.

mehr

17.06.2020
Die biologische Rundumversorgung des Kniegelenks mit ACTIfit und NanoFx

ACTIfit und NanoFx in einer kombinierten Prozedur anwendenMit dem ACITfit Implantat aus bioresorbierbarem Polyurethan können die geschädigten Menisken junger, aktiver Patienten minimal-invasiv rekonstruiert werden. ACITfit unterstützt als Matrix das Einwachsen von Blutgefäßen und die Herstellung von meniskusähnlichem Gewebe. So wird ein natürlicher Heilungsprozess in Gang, der das Arthrose-Risiko minimiert.

Falls dennoch ein Knorpeldefekt vorhanden sein sollte, kann der Operateur diesen in einem kombinierten Behandlungsprozess mit dem NanoFx System - ebenfalls biologisch - therapieren.

mehr

11.06.2020
Perfekter Implantat-Sitz durch Inlay Technik

HemiCAP WaveZur Therapie komplexer Pathologien des PF-Gelenkes werden Onlay- und Inlay-Systeme eingesetzt. Es hat sich jedoch gezeigt, dass Patienten deutlich mehr von Inlay Implantaten wie dem HemiCAP Wave System profitieren, da dieses Implantat kongruent mit der natürlichen Trochlea-Geometrie abschließt und dem Patienten so ein Overstuffing erspart bleibt.

Das Overstuffing wird durch das Onlay-Design verursacht und könnte dafür verantwortlich sein, dass es zu Irritationen des Weichteilgewebes kommt und sich im Verlauf eine Synovitis entwickeln kann, die als Risikofaktor für eine Arthrose gilt.

mehr

08.06.2020
ACTIfit: Verbesserte Kniefunktion & deutliche Schmerzreduktion

ACTIfit MeniskusimplantatDas bioresorbierbare ACTIfit Meniskusimplantat wird zur Therapie geschädigter Menisken eingesetzt. Nach einer Versor-gung mit ACTIfit können Patienten wieder schnell in ihren Alltag einsteigen und ge-wohnten, sportlichen Aktivitäten nachgehen.

Dies wird durch eine deutlich verbesserte Kniefunktion und eine spürbare Schmerzreduktion ermöglicht und in der Multi-Center-Studie „Polyurethane Meniscal Scaffold for the Treatment of Partial Meniscal Deficiency: 5-Year Follow-up Outcomes: A European Multicentric Study.“ von C. Toanen et al. eindrucksvoll bestätigt.

 

mehr

03.06.2020
So kommen Ihre Patienten wieder schnell auf die Füße

HemiCAP ToeDFDas HemiCAP ToeDF Inlay Implantat System ist eine gelenkerhaltende, zeitgemäße Behandlungsmethode bei Defekten des MTP-Gelenkes. Patienten mit einem Hallux Rigidus können mit dieser Inlay Technik versorgt werden, ohne Einschränkungen (wie z.B. bei einer Arthrodese) in Kauf nehmen zu müssen. Im Gegenteil: Die Mobilität und das Gangbild werden nicht beeinträchtigt. Vielmehr erfahren Patienten eine hohe Schmerzreduktion bei gleichzeitiger, hoher Mobilität des MTP-Gelenkes.

mehr

26.05.2020
HemiCAP ToeDF: Beweglich, sicher, zufrieden

HemiCAP Toe DF bei Hallux RigidusEin schmerzendes MTP-Gelenk, das durch einen Hallux Rigidus verursacht wird, wirkt sich bei vielen Patienten sehr limit-ierend aus. Aktivitätseinschrän-kungen in Freizeit und Beruf sind keine Seltenheit. Häufig kommt ein verändertes Gangbild hinzu, das als störend empfunden wird.

Die Therapiemöglichkeiten bei einem Hallux Rigidus sind zwar vielseitig, doch nicht alle Behandlungen bringen Patienten das gewünschte Ergebnis in Hinblick auf Schmerzreduktion und Beweglichkeit.

mehr

18.05.2020
HemiCAP Schulter Inlay Glenoid: Mehr Stabilität und Sicherheit für Patienten

HemiCAP Inlay GlenoidLockerungen der Glenoid-Komponente gehören zu den häufigsten Komplikationen bei Schulter Totalendoprothesen und resultieren meist aus einer mechanischen Interaktion mit der Glenohumeral-Komponente.

Auch bei optimaler Platzierung kommt es bei herkömmlichen Onlay Glenoid-Komponenten zu relativ hohen Lockerungsraten, die meist durch das „Rocking-Horse-Phänomen“ verursacht werden.

Die Studie „A comparison of onlay versus inlay glenoid component loosening in total shoulder arthroplasty.“ von Gagliano et al. unterstreicht, dass Inlay Gleonid-Komponenten einen deutlichen Vorteil gegenüber Onlay Komponenten aufweisen, da es nicht zu dem Rocking-Horse-Phänomen kommt.

mehr

13.05.2020
Wieder aktiv und unabhängig

UniCAP und UniCAP Small Inlay Implantat SystemBei tibiofemoralen Knorpel-defekten des Knies können Patienten gelenkschonend mit unikompartimentellen Knie-Systemen versorgt werden. Leider wird diese Möglichkeit immer noch zu wenig genutzt und stattdessen eine Total-endoprothese eingesetzt. Dabei sollte gerade bei jüngeren Patienten die Chance genutzt werden, die Knochen- und Gewebestruktur sowie die natürliche Biomechanik zu erhalten, damit die Patienten weiterhin über ihre gewohnte Mobilität verfügen.

mehr

08.05.2020
Unschlagbar: das schaftfreie Ovo Schulter & Inlay Glenoid System

HemiACAP Schulter Ovo und Inlay GlenoidJunge, aktive Patienten mit degenerativen Erkrankungen des Glenohumeral-Gelenkes werden i.d.R. mit einer her-kömmlichen Totalendoprothese versorgt. Für Operateure stellt dies eine Herausforderung dar, weil aufgrund der höheren Ansprüche der Patienten an ihre Gelenkfunktionalität Implantatverschleiß sowie eine höhere Versagensrate auftreten können.

Die Studie „Anatomic total shoulder arthroplasty with an inlay glenoid component: clinical outcomes and return to activity.“ von Nicholson et al. zeigt, dass die anatomische Schulter Arthroplastik mit dem Inlay Glenoid und dem schaftfreien Ovo Schulter Implantat insbesondere bei aktiven Patienten ein verbessertes, klinisches Outcome erzielte.

mehr

05.05.2020
Schnell zurück zum aktiven Lebensstil

HemiCAP HüftePatienten mit Hüftbeschwerden zögern den Gang zum Arzt häufig zu lange hinaus. Dabei ist es gerade bei Hüftschmerzen besonders wichtig, frühzeitig einen Orthopäden zu kon-sultieren, damit das Hüftgelenk mit einer möglichst schonenden Therapie behandelt werden kann, der Hüftkopf erhalten bleibt und eine Totalendoprothese vermieden werden kann.

Das HemiCAP Hüft Inlay Implantat System ist geeignet, fokale Knorpeldefekte am Hüftkopf zu versorgen, es kann aber auch bei Hüftkopfnekrosen als alternative Behandlungsmethode eingesetzt werden.

mehr

30.04.2020
NanoFx A-Curve macht’s möglich

NanoFx für den TalusHandelt es sich bei Knorpel-läsionen am Talus um Defekte geringeren Grades, kann eine biologische Therapie mit dem NanoFx A-Curve System die geeignete Versorgung für ihre Patienten sein.

Das speziell geformte Handinstrument wurde zur Versorgung schwer zugänglicher Talus-Defekte entwickelt und ermöglicht den Zugang zum zellhaltigen Knochenmark.

mehr

27.04.2020
Fehltritte beheben mit HemiCAP

DHemiCAP Talusistorsionen sind die häufigste Ursache für traumatische Defekte am Talus und können zu Schädigungen des Knorpels führen. Erfolgt keine adäquate Behandlung kann dies Schmerzen und Bewegungseinschränkungen zur Folge haben. Als Standardtherapie wird weiterhin die Arthrodese favorisiert, obwohl sie ein folgenschwerer Eingriff ist.

Da Knorpeldefekte am Talus aber meist lokal sind, kann man sie mit deutlich weniger invasiven Methoden behandeln.

mehr

22.04.2020
ACTIfit überzeugt mit positiven Ergebnissen in Multi-Center-Studie

ACTIfit MeniskusimplantatDie kürzlich veröffentlichte Multi-Center-Studie zum ACTIfit Meniskusimplantat „Polyurethane Meniscal Scaffold for the Treatment of Partial Meniscal Deficiency: 5-Year Follow-up Outcomes: A European Multicentric Study.“ von C. Toanen et al. zeigt, dass Patienten auch fünf Jahre nach Implantation des bioresorbieren ACTIfit Meniskusimplantats von einer deutlich verbesserten Funktion des Knies und einer erheblichen Schmerzreduktion profitierten.

mehr

16.04.2020
Cartimaix Kollagenmembran

Cartimaix Kollagenmembran

Die Cartimaix Kollagenmembran ist bioresorbierbar und wird zur Abdeckung von Knorpeldefekten nach knochenmark-stimulierenden Verfahren wie der Nanofrakturierung mit NanoFx angewendet.

Schauen Sie auch in unsere Cartimaix Kurzanleitung rein.

Als Video abrufbar unter: oder als Video unter: http://www.2med.biz/aerzte-infos-cartimaix.html

mehr

14.04.2020
Einfache Anwendung – Große Wirkung

Cartimaix KollagenmembranDie Nanofrakturierung mit dem NanoFx System ermöglicht es Operateuren, Knorpeldefekte biologisch zu versorgen und eine deutlich bessere Defekt-füllung als mit der herköm-mlichen Mikrofrakturierung zu erzielen.

Die Ergebnisqualität kann durch die Verwendung einer Kollagenmembran wie z.B. Cartimaix gesteigert werden.

mehr

07.04.2020
Schöne Ostertage

Seit einigen Wochen ist wegen des Coronavirus Vieles nicht mehr so wie es einmal war. Und auch Ostern werden wir wohl auf einige liebgewonnene Traditionen verzichten müssen. Besuche finden in diesem Jahr lediglich im engsten Familienkreis statt - und nur unter Einhaltung der gebotenen Vorsichtsmaßnahmen. Dennoch, trotz #abstandhalten, #homeoffice und #wirbleibenzuhause ist eins ganz klar:

#wirhaltenzusammen!

Daher gilt auch für uns weiter: Wenn Sie Fragen zur HemiCAP Inlay Implantat Serie und zu unseren orthobiologischen Produkten haben, sprechen Sie uns gern an.

mehr

03.04.2020
Damit Ihre Patienten wieder schnell auf die Füße kommen

ToeMotion bei Hallux RigidusHäufig leiden Patienten, die aufgrund von Knorpelschäden am Großzehengrundgelenk konservativ oder auch operativ behandelt wurden weiter unter Schmerzen und starken Beeinträchtigungen. Bereits das einfache Abrollen des Fußes kann für Patienten zur Herausforderung werden. Bei Belastungen im Job oder sportlichen Aktivitäten wird es meist noch schwieriger. Gerade junge und aktive Menschen wollen das nicht hinnehmen.

mehr

31.03.2020
Gelenkerhalt trotz komplexer Pathologien

HemiCAP PF Kahuna Inlay Implantat SystemDas Patellofemoralgelenk ist im Alltag sowie bei sportlichen Aktivitäten hohen Belastungen ausgesetzt. Knorpelschäden am PF-Gelenk sind daher recht häufig, für Patienten allerdings sehr schmerzhaft und bei jedem Schritt zu spüren, so dass die Lebensqualität massiv leidet. Eine geeignete Therapie ist deshalb essenziell, damit der Patient wieder seinen gewohnten Aktivitäten nachgehen kann.

Eine gelenkschonende Therapie bietet das HemiCAP PF Inlay Implantat System.

mehr

25.03.2020
Mach’s doch mal biologisch

NanoFxDie Nanofrakturierung mit dem NanoFX System ist eine reproduzierbare Technik der Knochenmarkzellstimulation zur biologischen Versorgung von Knorpeldefekten.

Der entscheidende Vorteil der Nanofrakturierung gegenüber der Mikrofrakturierung mit einer herkömmlichen Ahle liegt im deutlich verbesserten Ergebnis der Knorpelrekonstruktion.

mehr

24.03.2020
Das 2med-Team ist wie gewohnt für Sie da.

Das #coronavirus hat unser Leben grundlegend verändert. Ärzte und Ärztinnen sowie das Pflegepersonal stehen an vorderster Front, um Menschen zu helfen und Leben zu retten.

Das 2med Team möchte Sie besonders in diesen schwierigen Zeiten unterstützen. Auch wenn wir #abstandhalten und z.T. im #homeoffice arbeiten, stehen wir Ihnen wie gewohnt zur Verfügung.

Wir helfen Ihnen gern bei der Planung Ihrer OPs. Selbstverständlich sind trotz #covid19 alle Produkte der HemiCAP Inlay Implantat Serie sowie alle orthobiologischen Produkte weiterhin lieferbar – auch in den kommenden Monaten.

mehr

19.03.2020
Damit der Schmerz Ihre Patienten nicht in die Knie zwingt.

Patienten, die sich eine Meniskus-verletzung zugezogen haben, leiden häufig unter unange-nehmen Schmerzen. Werden die Meniskusschäden nicht rechtzeitig behandelt, können sie zu einer Einschränkung der Knie-Funktionalität führen und des Weiteren eine Arthrose verursachen.

Aufgrund einer fehlenden Meniskus-rekonstruktion kann zudem eine Knie-Endoprothese notwendig werden.

 

mehr

17.03.2020
Starke Schultern - Aktives Leben

Arthrosurface Ovo Schulter und Inlay Glenoid SystemEine kürzlich im Journal of Shoulder and Elbow Surgery publizierte Studie zeigt, dass junge, aktive Erwachsene, die mit dem Ovo Schulter und dem ergänzendem Inlay Glenoid System versorgt wurden, von einem exzellenten Bewegungsumfang (ROM) und deutlich verbesserten klinischen Ergebnissen profitieren.

Ferner kam es zu keinen Reoperationen und zu keinen Implantatlockerungen.

mehr

17.03.2020
2med Kodierleitfäden 2020

Ab sofort stehen die 2med Kodierleitfäden 2020 bereit. Die Leitfäden bieten Orientierung bei der Abrechnung des HemiCAP Inlay Implantat Systems, des NanoFx Systems sowie bei der Abrechnungung azellulärer Implantate wie Cartimaix.

Die Kodierleitfäden basieren auf dem für 2020 aktualisierten Bundesbasisfallwert und berücksichtigen neben dem stationären Bereich zusätzlich Hinweise zur ambulanten Abrechnung...

mehr

06.03.2020
Perfektion für das patellofemorale Gelenk Ihrer Patienten

Das Arthrosurface PF Inlay Implantat SystemDas PF Inlay Implantat System von Arthrosurface adressiert ein umfangreiches Behandlungs-spektrum patellofemoraler Pathologien wie z.B. isolierte PF-Arthrosen, patellofemorale Fehlstellungen, PF Instabilitäten und Dysplasien.

Das System umfasst die Produkte HemiCAP PF® Classic, PF Wave® und WaveKahuna™. Es wurde entwickelt, um die individuelle Geometrie sowie die spezielle Biomechanik des patellofemoralen Gelenkes zu erhalten.

mehr

07.02.2020
Besser bohren mit NanoFx

NanoFxBei der biologischen Therapie von Gelenkdefekten gibt es einen zunehmenden Bedarf an einfachen, wirtschaftlichen und reproduzierbaren Techniken. Das NanoFx System stellt eine alternative Therapieform gegenüber der herkömmlichen Mikrofrakturierung dar, weil es zu nachhaltigeren Behandlungsergebnissen führt.

mehr

05.02.2020
Maximale Beweglichkeit für das MTP-Gelenk

HemiCAP Toe SystemImmer häufiger suchen Patienten, die an einem Hallux Rigidus erkrankt sind, nach Alternativen zu einer Arthrodese. Nachteil bei diesem Verfahren ist, dass die Beweglichkeit des Großzehengrundgelenks massiv einschränkt wird und Patienten nicht mehr ihren gewohnten Aktivitäten im Beruf und beim Sport nachgehen können.

Auch synthetische Press-Fit-Implantate sind nicht unbedingt die erste Wahl, da sie nicht immer die gewünschte Sicherheit bieten können. Eine Alternative stellt das HemiCAP Toe Inlay Implantat System von Arthrosurface dar. Dieses System verfügt über eine Fixationsschraube, die durch eine Kaltverschweißung mit dem Implantat verbunden wird und so für eine sichere Primärstabilität und eine schnelle Osteointegration sorgt.

mehr

17.01.2020
Lassen Sie Ihre Patienten profitieren, nicht degenerieren.

Das Ovo Schulter und Inlay Glenoid System von Arthrosurface erzielt exzellente funktionale Ergebnisse, eine hervorragende Schmerzreduktion und eine hohe Patientenzufriedenheit.

Die Studie „Total shoulder arthroplasty with nonspherical humeral head and inlay glenoid replacement: clinical results comparing concentric and nonconcentric glenoid stages in primary shoulder arthritis.“ von Anthony Miniaci et al. verdeutlicht die Ergebnisse eindrücklich.

Haben Sie Fragen zu diesem Schulter System oder anderen Produkten? Kontaktieren Sie uns gern.

mehr

09.01.2020
Wir mögen‘s am liebsten biologisch…

2med: Orthobiologische Produkte und HemiCAP Inlay ImplantateDamit Patienten bei Meniskus- oder Knorpelschäden möglichst schnell wieder auf die Beine kommen, bieten wir Operateuren orthobiologische Produkte an, wie z.B. das ACTIfit Meniskusimplantat, NanoFx und Cartimaix zur Reparatur von Knorpelschäden.

Falls biologische Maßnahmen nicht mehr greifen, können Knorpeldefekte hervorragend mit den HemiCAP Mini-Implantaten therapiert werden. Mit diesem Inlay Konzept können Versorgungen am Schulter-, Hüft- und Kniegelenk sowie am Sprung- und Großzehengrundgelenk durchgeführt werden, ohne dass es zu einem Overstuffing kommt.

mehr

12.12.2019
Generationswechsel bei der 2med GmbH

Hamburg, 12. Dezember 2019 – Mit Wirkung zum 1. Januar 2020 wird der langjährige Mitarbeiter, Thomas Günther (41), die Geschäftsführung des seit 15 Jahren bestehenden Hamburger Medizintechnikhandelsunternehmens 2med übernehmen. Damit tritt er die Nachfolge des Firmengründers und geschäftsführenden Gesellschafters Andreas Szostak (62) an.

Andreas Szostak hat seit Firmengründung im Jahr 2004 durch die Einführung von Mini-Inlay-Implantaten eine Therapielücke zwischen der Orthobiologie und den bis dahin existierenden Totalendoprothesen geschlossen. Damit ist es ihm erfolgreich gelungen, die Industrie der Endoprothetik zum Umdenken zu inspirieren.

mehr

22.11.2019
Onlay war gestern

HemiCAP PF Inlay Implantat SystemDie HemiCAP Inlay Implantate für das patellofemorale Gleitlager bieten einen entscheidenden Fortschritt bei der Therapie von PF-Problematiken. Dem Operateur wird aufgrund des speziellen Designs des HemiCAP PF Inlay Systems ermöglicht, auch bei fortgeschrittenen Knorpeldefekten eine kongruente Gelenkoberfläche wiederherzustellen. Die Kongruenz des Gelenkes ist Voraussetzung für den Erhalt der Biomechanik. Zudem wird bei der Versorgung mit dem HemiCAP PF System nur wenig Gewebe- und Knochensubstanz reseziert. Dies sorgt für den Gelenkerhalt, unterstützt die natürliche Biomechanik und gibt dem Patienten das Gefühl des „eigenen Gelenks“.

Anders bei Onlay-Verfahren

mehr

15.11.2019
Retear der Rotatorenmanschette muss nicht sein.

NanoFXJedes Jahr erleidet eine Vielzahl an Patienten eine Rotatorenmanschetten-Ruptur. Studien zeigen zudem, dass die Prävalenz bei Patienten über 65 Jahren bei 50 % liegt und mit steigendem Alter weiter zunimmt. Ein hoher Anteil dieser Rupturen wird im Zeitverlauf symptomatisch. Sowohl arthroskopische als auch offene Prozeduren der Ruptur weisen inkonsistente Erfolgsraten auf. Darüber hinaus erleiden viele Patienten bereits 3 Monate nach der OP einen Wiedereinriss der Rotatorenmanschette. Die Gründe hierfür sind vielfältig.

Um den Heilungsprozess zu verbessern, bieten sich insbesondere Techniken der Knochenmarkzellstimulation an. So können bspw. durch die zusätzliche Anwendung der Nanofrakturierung mit dem NanoFx System deutlich bessere Behandlungsergebnisse erzielt werden

mehr

11.11.2019
HemiCAP macht Ihre Patienten happy

HemiCAP Inlay Implantat SystemKlinische Studien zeigen, dass einer von fünf Patienten mit einer Totalendoprothese nach der OP langfristig unter chronischen Gelenkschmerzen leidet. Insbesondere für jüngere und aktive Patienten können sich die Einschränkungen sehr nachteilig auf den Alltag auswirken. Darüber hinaus resultieren aus der Versorgung mit einer Endoprothese substanzielle Beeinträchtigungen der Knochen- und Gewebestrukturen, die die Biomechanik negativ beeinflussen.

Bei der traditionellen Totalendoprothetik wird das gesamte Gelenk mit den umliegenden Gewebestrukturen entfernt,

mehr

01.11.2019
Die erste Wahl, wenn das Sprunggelenk eine zweite Chance braucht.

Arthrose Sprunggelenk - HemiCAP TalusVon Knorpelverletzungen am Talus sind überwiegend jüngere Patienten betroffen. Die Schäden werden meist durch Unfälle oder sportliche Aktivitäten verursacht und können Schmerzen sowie Bewegungseinschränkungen zur Folge haben, die sich intensivieren, wenn keine entsprechende Behandlung erfolgt.

Da es sich bei Sprung-gelenkläsionen überwiegend um lokale Defekte handelt, können diese sehr gut mit weniger invasiven Methoden behandelt werden.

mehr

28.10.2019
Hier bewegt sich der Patient, nicht die Glenoid-Komponente!

Das Ovo Schulter Inlay System und Inlay Glenoid 

Zahlreiche Studien und Schulterregisterdaten belegen, dass vor allem die Glenoid-lockerung die häufigste Langzeitkomplikation bei der herkömmlichen, schaftver-sehenen Schulterendo-prothetik ist und sich Patienten nicht selten einer Revision unterziehen müssen.

Der Hersteller Arthrosurface hat daher das Ovo Schulter Inlay System mit dem ergänzenden Inlay Glenoid entwickelt.

Vorteil dieses Systems ist, dass sich die Kurvaturen des Ovo Inlay Implantats für den Humeruskopf und des Inlay Glenoids an der natürlichen Geometrie des Schultergelenkes orientieren.

mehr

18.10.2019
Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

HemiCAP ToeDFHallux Rigidus ist eine weit verbreitete, degenerative Erkrankung des Großzehengrundgelenkes. Unbehandelt kann sie im fortgeschrittenen Stadium zu einer Arthrose führen. Neben unangenehmen Schmerzen klagen Patienten auch über optische Einschränkungen und darüber, dass sie nicht mehr wie gewohnt, modische Schuhe tragen können.

Häufig wird Patienten bei einem fortgeschrittenem Hallux Rigidus zu einer Arthrodese geraten. Diese Standard-Therapie ist heute jedoch nicht mehr zeitgemäß. Vielmehr sollte bei der Behandlung auf Gelenk- und Mobilitäts-erhalt gesetzt werden, so dass Patienten auch weiterhin ihren gewohnten Aktivitäten nachgehen können.

mehr

09.10.2019
Einfach. Besser.

NanoFx SystemDurch die Nanofrakturierung mit NanoFx System kann der Operateur im Defektareal kleinere und tiefere Perforierungen erzeugen. Diese Technik fördert die Rekrutierung des mesenchymalen Stammzellenmaterials, das für den Heilungsprozess essenziell und für die Entstehung des hyalinen Knorpels Typ II notwendig ist.

Die NanoFx Systematik erzielt daher im Vergleich zur Standard-Mikrofrakturierung deutlich bessere und nachhaltigere Behandlungsergebnisse.

mehr

25.09.2019
Weil es einfach besser ist...

Schulter Ovo und Inlay Glenoid

Sie sind als Schulteroperateur an Techniken interessiert, die wenig invasiv sind und möchten ihren Patienten gleichzeitig ein Maximum an Gelenkerhalt und Mobilität bieten? Dann könnte das Ovo Schulter Inlay Implantat mit dem Inlay Glenoid von Arthrosurface ein System sein, das in Ihr Therapiekonzept passt.

Die Vorteile des Ovo und Inlay Glenoid Systems auf einen Blick

mehr

10.09.2019
Happy Birthday, HemiCAP Wave.

Happy Birthday, Wave!Heute vor 10 Jahren wurde unter der Leitung und Mitwirkung von Prof. Dr. med. Andreas B. Imhoff, Direktor der Abteilung und Poliklinik für Sportorthopädie des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München, das erste HemiCAP Wave Inlay Implantat für das patellofemorale Gelenk erfolgreich eingesetzt.

Das HemiCAP Wave Implantat, das mittlerweile zum Standardrepertoire gehört, wurde in enger Zusammenarbeit mit Professor Imhoff und Steve Ek, Designer des HemiCAP Konzepts, Präsident und CEO von Arthrosurface, entwickelt.

Seit dem 10. September 2009 wurden tausende Patienten erfolgreich mit dem HemiCAP Wave Inlay Implantat therapiert, was durch exzellente klinische Daten belegt wird.

mehr

20.08.2019
Damit der Humeruskopf keinen Kopfschmerz bereitet

Schulter Ovo Inlay ImplantatTrotz der Erkenntnis, dass der Humerus-kopf eine ovoide Form aufweist, werden Endoprothesen für den Humeruskopf vorrangig im sphärischen Design angeboten. Untersuchungen zeigen jedoch, dass ein patienten-individueller, asphärischer Prothesen-kopf sich an der Geometrie des Glenohumeralgelenkes orientiert, den Humeruskopf formschlüssig nach-bildet und im Vergleich zu den sphärisch geformten Schulterprothesen die natürliche Biomechanik des Glenohumeralgelenkes nicht einschränkt.

mehr

13.08.2019
ACTIfit is back!

ACTIFit MeniskusimplantatACTIfit is back! Wir freuen uns, dass das bioresorbierbare ACTIfit Meniskus-implantat ab sofort wieder bestellt werden kann und wir unsere Kunden wie gewohnt beliefern dürfen.

ACTIfit besteht aus einem resorbierbaren Polyurethan-Biomaterial und kann arthroskopisch eingebracht werden. Darüber hinaus weist dieses Meniskusimplantat gegenüber Kollagenprodukten eine hohe Reißfestigkeit auf. ACTIfit ist daher während der OP deutlich einfacher zu handhaben und flexibler einsetzbar.

mehr

09.08.2019
ToeMotion: Damit Ihre Patienten wieder in Gang kommen

ToeMotion bei fortgechrittenem Hallux RigidusEin Hallux Rigidus im fortge-schrittenen Stadium ist für Patienten sehr schmerzhaft und wirkt sich im Beruf sowie bei sportlichen Aktivitäten sehr einschränkend aus. Als Standard-Therapie wird immer noch auf eine Arthrodese gesetzt. Häufig aber zum Nachteil der Patienten, denn durch die Versteifung des MTP-Gelenkes ist das Abrollen des Fußes nicht mehr wie gewohnt möglich. Auch andere Aktivitäten, die sonst ganz selbstverständlich zum Alltag gehören, können nach einer Arthrodese mit Einschränkungen verbunden sein.

Zeitgemäße Behandlungen stellen den Wunsch der Patienten nach Beweglich-keit in den Mittelpunkt. Der Hersteller Arthrosurface hat ein entsprechendes System für die Behandlung von Hallux Rigidus im Endstadium entwickelt, das sowohl die natürliche Biomechanik des Gelenkes als auch die Knochen- und Gewebestruktur erhält.

mehr

02.08.2019
Das HemiCAP Hüft System bringt Ihre Patienten wieder in Schwung

HemiCAP Hüft SystemKnorpeldefekte am Hüftkopf werden häufig erst in einem fort-geschrittenen Stadium erkannt, obwohl die Betroffenen bereits seit Längerem unter Schmerzen und Bewegungseinschränkungen leiden. Nicht selten hoffen Patienten, dass die Schmerzen vor-übergehend sind und suchen daher erst sehr spät einen Facharzt auf. Aber gerade bei Hüftschmerzen ist die sofortige Klärung der Ursachen besonders wichtig, da eine frühzeitige Therapie eine Totalendoprothese verhindern kann. Das HemiCAP Hüft Inlay Implantat System stellt eine geeignete Therapie dar, um insbesondere Patienten mit traumatisch bedingten Knorpelläsionen, aber auch mit Hüftnekrosen zu versorgen und gleichzeitig die Anatomie und Beweglichkeit des Hüftgelenkes zu erhalten.

mehr

26.07.2019
UniCAP & UniCAP Small

UniCAP und UniCAP Small für den unikondylären GelenkerhaltDas UniCAP und UniCAP Small Inlay Implantat System ist das einzige unikompartimentelle Knie System, bei dem die Menisken vollständig intakt bleiben. Durch das intra-operative, 3-dimensionale Mapping-Verfahren sowie eine Auswahl an Inlay Implantaten verschiedenster Größen und Krümmungen wird eine individuelle Versorgung des Defektareals ermöglicht. Gleichzeitig sorgt die Inlay Technologie für den Erhalt der natürlichen Biomechanik und ein Gefühl des „eigenen Gelenks“. Postoperativ ergeben sich nur geringe bis gar keine Aktivitätsbeschränkungen.

Dies macht das UniCAP und UniCAP Small System für aktive Patienten zu einer „echten“ Alternative gegenüber totalendoprothetischen Versorgungen.

mehr

19.07.2019
Trotz Sprunggelenkdefekt wieder durchstarten.

HemiCAP Talus ImplantatVerstauchungen sind die häufigste Ursache bei traumatischen Defekten am Sprunggelenk. Für die Betroffenen ist das „Umknicken“ sehr schmerzhaft und geht nicht selten mit Blutergüssen oder Beschädi-gungen des Knorpels einher, die zu einer Arthrose führen können. Patienten leiden dann bei Aktivität unter starken Schmerzen, Schwel-lungen und einem verminderten Bewegungsumfang.

Nach den Erstbehandlungen stellen sich beim Patienten häufig nicht die gewünschten Verbesserungen ein und es wird eine Arthrodese oder eine Totalendoprothese empfohlen, um die Symptome in den Griff zu be-kommen.

Aber gerade bei jungen und aktiven Menschen sollte die Beweglichkeit des Sprunggelenkes so lange wie möglich erhalten werden, um die Lebensqualität und Mobilität nach der Verletzung zu verbessern.

mehr

10.07.2019
Mit Sicherheit mehr Bewegung für Ihre Patienten

HemiCAP ToeDF - Mit Sicherheit mehr Bewegung für Ihre PatientenPatienten mit einem Hallux Rigidus leiden häufig unter Schmerzen, einer reduzierten Beweglichkeit des MTP-Gelenkes und einem ver-änderten Gangbild. Dies führt zu erheblichen Einschränkungen im Beruf und einer verminderten Lebensqualität. Noch immer wird in den meisten Fällen eine Arthrodese angewendet, die jedoch mit diversen Nachteilen verbunden ist. So können Patienten durch das versteifte MTP-Gelenk ihren Fuß nicht mehr abrollen und ihren gewohnten Aktivitäten nachgehen. Daher suchen viele Patienten nach einer alternativen Behandlungsoption zur Arthrodese.

mehr

17.06.2019
Patient erfolgreich bei Live-OP mit dem schaftfreien OVO Total Shoulder System versorgt

Arthrosurface stellte beim 8. Live Surgery International Shoulder Advanced Course vom 6. – 8.06.2019 in Annecy sein asphärisches, schaftfreies OVO Total Shoulder System sowie das ergänzende Inlay Gleonid vor.

Bei diesem System handelt es sich um eine einzigartige, anatomische Behandlungs-lösung, das erwiesenermaßen Schmerzen reduziert und den Bewegungsumfang des Gelenkes deutlich verbessert.

In der OVO Total Shoulder Live-OP am 8.06.2019 - durchgeführt von PD Dr. med. Jens D. Agneskirchner - wurde ein 35 Jahre alter Patient sehr erfolgreich mit dem OVO Implantat behandelt.

mehr

29.05.2019
NanoFx – Die perfektionierte Form der Mikrofrakturierung

Die Nanofrakturierung mit dem NanoFx System bietet Operateuren eine ver-besserte Technik gegenüber der herkömmlichen Mikrofrakturierung, da durch kleinere, tiefere Perforierungen des subchon-dralen Knochens eine deutlich verbesserte Knochenmarkzellstimulation hervorgerufen wird. Der tiefere Zugang zum knochen-haltigen Material aktiviert die pluripotenzialen Stammzellen. Hierdurch wird ein Rekonstruktions-prozess erzeugt, der mit einer Defektfüllung hyalinen Knorpels des erwünschten Kollagen Typs II einhergeht. Dieser kann die ursprüngliche Knorpelanatomie wieder-herstellen.

mehr

15.04.2019
Mehr Lebensqualität nach Therapie mit dem OVO Implantat

Arthrosurface OVO Schulter SystemDurch die spezielle OP-Technik des schaftfreien Ovo Primär Schulter Systems können Operateure, den Humeruskopf ihrer Patienten erhalten und ihnen mit dieser Therapie einen schnellen Wiedereinstieg in Beruf, Freizeit und sportliche Aktivitäten ermöglichen. Eine intensivere Resektion der Knochen- und Gewebesubstanz, wie sie bei herkömmlichen Systemen vorgenommen wird, ist nicht notwendig.

Vielmehr bildet die aspherische Form des Ovo Inlay Implantat Systems die Anatomie des Humeruskopfes nach und stellt den natürlichen Bewegungsumfang der Schulter wieder her.

mehr

02.04.2019
HemiCAP Toe macht Patienten mobil

Die HemiCAP Toe Implantat Serie mit den Produkten HemiCAP Toe Classic, ToeDF und ToeMotion ist ein speziell konzipiertes Inlay System, das zur Behandlung eines Hallux Rigidus eingesetzt wird und darauf abzielt, das Gelenk und seine natürliche Biomechanik zu erhalten.

Das Arthrosurface Toe Inlay System bietet eine Alternative zu herkömmlichen und zu synthetischen Press-Fit-Verfahren, da das Inlay Konzept einen deutlich höheren Bewegungsumfang des MTP-Gelenkes und eine höhere Schmerzreduktion ermöglicht als die Press-Fit-Varianten.

mehr

22.03.2019
250. HemiCAP Inlay Implantat

Dr. med. Ullrich Gebhardt, Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie sowie für Orthopädie im Gelenkoperations-zentrum Oberlausitz, hat im ersten Quartal 2019 die 250. Implantation eines HemiCAP Inlay Implantats vorgenommen.

2med gratulierte Dr. Gebhardt und seinem OP-Team zu dem überaus erfolgreichen Praxiskonzept, dass Patienten von der Diagnostik, über individuelle Therapien und Operationen bis hin zur Nachbehandlung alles aus einer Hand bietet. Zudem bedankte sich 2med für die langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit und für die zufriedenen Patienten, die Herr Dr. Gebhardt erfolgreich mit dem HemiCAP System versorgt hat.

mehr

13.03.2019
Das Arthrosurface Schulter Ovo und Glenoid Inlay System macht es möglich!

In einer Vielzahl biomechanischer Untersuchungen konnte nachgewiesen werden, dass der Humeruskopf eine ovoide, asphärische Geometrie aufweist. Weiterhin ist erwiesen, dass ein patientenindividuelles, asphärisches Design des Prothesenkopfes die natürliche Form des Humeruskopfes formschlüssig rekonstruiert und die natürliche Biomechanik des glenohumeralen Gelenkes nicht einschränkt. Trotz dieser Erkenntnis sind die herkömmlichen Schulterendoprothesen für den Humeruskopf überwiegend spährisch geformt.

Das Arthrosurface HemiCAP Schulter Classic Inlay System sowie das schaftfreie Ovo Schulter Primärsystem mit dem ergänzenden Glenoid Inlay System wurden aufgrund dieser Studienergebnisse entwickelt und 2003 von der FDA zugelassen

mehr

08.03.2019
Beweglichkeit erhalten – Arthrodese vermeiden

Von der Behandlung eines Hallux Rigidus erwarten Patienten in erste Linie, wieder schmerzfrei durch das Leben gehen zu können.

Die Therapie sollte daher darauf abzielen, den vollen Bewegungsumfang des Fußes aufrecht zu erhalten. Denn nur so können die Betroffenen ihre gewohnten Aktivitäten in Beruf und Freizeit wieder aufnehmen.

Bei leichten bis moderaten Defekten erzielt das HemiCAP Toe Classic und Toe DF System sehr gute Ergebnisse. Bei einem Hallux Rigidus im Endstadium kann das ToeMotion System eine hervorragende Therapie bieten und eine Arthrodese vermeiden.

mehr

04.03.2019
Gelenkerhaltende Inlay Implantat-Technologien

Arthrosurface lädt Anwender und Interessenten herzlich zu einem HemiCAP Workshop am 24. und 25. Juni 2019 in Düsseldorf ein.

Unter der Leitung renommierter Referenten können die HemiCAP Verfahren zum Gelenkerhalt der Schulter, des Knies und des Fußes trainiert sowie Kenntnisse vertieft werden.

Registrieren Sie sich gleich hier und sichern Sie sich einen Platz!

mehr

25.02.2019
Erfolgreiche Therapie mit dem HemiCAP Konzept

Holger Falk, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie spezielle ortho-pädische Chirurgie im Gelenkzentrum Rhein-Main, hat am 21.02.2019 die 100. Implantation eines HemiCAP Inlay Implantats vorgenommen.

2med bedankte sich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und für die zufriedenen Patienten, die Herr Falk erfolgreich mit dem HemiCAP System versorgt hat.Nach Behandlung mit den HemiCAP Implantaten profitierten die Patienten vor allem von einer hohen Schmerzreduktion, einer deutlich verbesserten Beweglichkeit des betroffenen Gelenkes und einem allgemein höheren Aktivitätslevel.

mehr

21.02.2019
Passt perfekt – Das Arthrosurface Ovo Schulter und Inlay Glenoid System

Schulter Ovo und Inlay Glenoid SystemDas primäre, schaftfreie Ovo Schulter System mit dem ergänzenden Inlay Glenoid ist eine hervorragende Alternative zum totalen Gelenkersatz. Diese neue Schulter Inlay Implantat Technologie bedarf keiner Entfernung des Humeruskopfes oder Resektion des Glenoids. Die Knochen- und Gewebestruktur bleibt intakt und ist daher für den Patienten eine deutlich schonendere Gelenktherapie als bspw. inverse Verfahren.

Vielmehr orientiert sich das Ovo und Inlay Glenoid Verfahren des Herstellers Arthrosurface an der natürlichen Gelenkgeometrie des Patienten.

mehr

15.02.2019
Gelenktherapie mit dem HemiCAP System macht Patienten wieder aktiv

Workshop HemiCAP Inlay Implantat SystemGelenkdefekte führen bei vielen Patienten zu unangenehmen Schmerzen und zu einer geringeren Mobilität. Am häufigsten sind die Kniegelenke be-troffen, aber auch Gelenkschmerzen in der Schulter, Hüfte, im Großzehen-grundgelenk oder Sprunggelenk können Patienten das Leben schwer machen und zu deutlichen Einschränkungen im Alltag führen.

Die HemiCAP Inlay Implantat Serie stellt für diese Patienten eine geeignete Therapie dar. Das System ist für alle Gelenke verfügbar und zeichnet sich durch eine geringe Resektion des Gewebes und der Knochen aus. Vielmehr setzt das Inlay Implantat System auf den Erhalt der gesunden Knochen- und Gewebesubstanz sowie den Erhalt der natürlichen Biomechanik und sollte daher dem totalen Gelenkersatz vorgezogen werden.

mehr

01.02.2019
Jeder Schritt Innovation

HemiCAP Toe System

Bei einem Hallux Rigidus im fortgeschrittenen Stadium sollte nach Möglichkeit auf eine Arthrodese verzichtet werden, um die Mobilität des MTP-Gelenkes zu erhalten. Denn nur mit einem beweglichen MTP-Gelenk kann der Patient seinen gewohnten, aktiven Lebensstil beibehalten.

Dass dies mit der richtigen Therapie möglich ist, zeigt das „10-Jahres-Follow-Up des HemiCAP MTP Inlay Implantats zur Behandlung von Hallux Rigidus“ von Henry Hilario et al.

Beweglichkeit erhalten – Arthrodese vermeiden

Die Studie zeigt, dass Patienten, die mit dem HemiCAP Toe Inlay Implantat versorgt wurden, eine deutlich höhere Beweglichkeit aufweisen. Durch die Versorgung des Metatarsalkopfes mit dem HemiCAP Implantat bleibt die Dorsalflexion erhalten und sorgt so für eine natürliche Abrollbewegung des Fußes.

mehr

03.01.2019
NanoFx - Mikrofakturierung 2.0

Moderne Mikrofrakturierung mit NanoFxMikrofrakturierung 1.0 vs. Mikrofrakturierung 2.0

Die Mikrofrakturierung mit der herkömmlichen Ahle war lange Zeit Standard. Dieses Verfahren sollte jedoch der Vergangenheit angehören, da sich der Einsatz einer herkömmlichen Ahle kontraproduktiv auf die Freisetzung der mesenchymalen Stammzellen auswirkt. Vielmehr kann die die sogenannte Nanofrakturierung mit dem NanoFx System als Mikrofrakturierung 2.0 betrachtet werden, denn sie weist gegenüber der alten Methode entscheidende Vorteile auf.

mehr