Individuelle Lösungen, die tragen.

tl_files/bilder/fotos mitarbeiter/bild_andreas_szostak.jpgDas Unternehmen 2med steht für hoch innovative Produkte zur chirurgischen Behandlung des Bewegungsapparates und einzigartige Dienstleistungen im Sinne des Patienten.

Das HemiCAP Implantatsystem zur minimal-invasiven Gelenkrekonstruktion ermöglicht Patienten eine reduzierte Behandlungszeit. Schon nach einer kurzen Rehabilitationsphase können Patienten wieder ihren gewohnten Aktivitäten in Beruf, Familie und Freizeit nachgehen.

Durch intensive Forschung ist es in Zusammenarbeit mit unseren Partnern nun gelungen, mit dem Produkt NanoFX eine neue Methode der Mikrofrakturierung anzubieten, die insbesondere jungen Patienten eine biologische Therapie zur Reparatur von Knorpelschäden ermöglicht.

Lesen Sie mehr zum Hintergrund des umfangreichen Behandlungskonzeptes von 2med.

Individuelle Gelenktherapie für den aktiven Patienten

2med bietet für Patienten mit Gelenkdefekten, Arthrose sowie Meniskusdefekten chirurgische und biologische Therapieverfahren an. Um Patienten umfassende und zugleich minimal-invasive Behandlungsmethoden anbieten zu können, hat 2med ein besonderes Versorgungsspektrum entworfen, das darauf abzielt, jungen und jung gebliebenen Patienten eine schnelle Rückkehr zu ihrem aktiven, unabhängigen Lebensstil zu ermöglichen.

Das HemiCAP Implantatsystem bietet Patienten, die unter einer Arthrose leiden eine Gelenk rekonstruierende und Knochen erhaltende Therapie.

Mit dem NanoFx System können Patienten Gelenkdefekte biologisch rekonstruieren lassen. Die Nanofrakturierung ist eine neue reproduzierbare Technik der Knochen-markzellstimulation zur Reparatur von Knorpelschäden. In Kombination mit Cartimax, einer bioresorbierbaren Kollagenmembran, führt die Therapie in einem standardisierten Behandlungsprozess zu verbesserten Ergebnissen und einem optimalen Heilungsprozess.

Für Patienten mit geschädigten Menisken bietet 2med das Meniskusimplantat ACTIfit der Firma Orteq an. Das Verfahren ist ebenfalls minimal-invasiv und kann arthros-kopisch durchgeführt werden.

News

12.09.2016
Doch vielmehr als nur ein Loch

Die aktuelle Studie “Subchondral bone remodeling: comparing nanofracture with microfracture. An ovine in vivo study.”, von Pietro Zedde, MD, Hospital San Francesco, Nuoro, Italy, und Professor Manunta, Orthopaedic Department, University of Sassari, Italy, zeigt erneut die Überlegenheit der Nanofrakturierung gegenüber der alten Mikrofrakturierung.

mehr

29.07.2016
Der goldene Standard hat seinen Glanz verloren

HemiCAP DF Implantat im MRTNaomi N. Shields, M.D., University of Kansas, School of Medicine-Wichita, und Sameh A. Labib, M.D., Emory University School of Medicine, Atlanta, Georgia, zeigen in ihrer neuen Publikation „Primary Fusion versus Metatarsal Hemiarthroplasty for the Treatment of Advanced Hallux Rigidus. A Systematic Literature Review.”, dass ein zeitgemäßes Implantat wie die HemiCAP DF nicht nur sehr gut in der Lage ist, das MTP-Gelenk zu rekonstruieren, sondern auch dem Patienten ein erfreuliches Ergebnis zu bescheren.

mehr

Termine

Das diesjährige Spätsommersymposium befasst sich mit aktuellen Therpaiekonzepten der vierschiedenen Pathologien der Patella und des Kniegelenkknorpels.

mehr

DKOU 2016

Termin: 25.10.2016 – 28.10.2016

Der Deutsche Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) findet vom 25. - 28.10.2015 in Berlin statt. Veranstaltungsort ist auch in diesem Jahr wieder Messe Berlin, Jafféstraße, 14055 Berlin.

mehr